Lageplan mit eingezeichneter Baustelle Pfauengasse

Pfauengasse im Fußgängerbereich gesperrt

Corona-Virus bedingte Schließungszeit von Geschäften nutzen wir, um Arbeiten zügiger beenden zu können.

Coesfeld - Die Coesfelder bekommen die Auswirkungen, die die Baumaßnahme in der Innenstadt zwischen Letter Straße, Kellerstraße, Jakobikirche und Pfauengasse mit sich bringt, täglich zu spüren. Im Frühsommer dieses Jahres sollen die Sanierungsarbeiten und damit die Beeinträchtigungen von Anwohnern und Straßenverkehr dann ein Ende haben.

Jetzt können die Bauarbeiten im Bereich der Pfauengasse sogar schneller als geplant realisiert werden: Vor dem Hintergrund, dass das Land NRW im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus eine Vielzahl von Geschäften geschlossen hat, „werden wir, in Absprache mit dem Ordnungsamt, diese Zeit nutzen, um die Bauarbeiten zügig voranzutreiben. Dafür haben wir den rot markierten Bereich der Pfauengasse gesperrt“, erklärt unser verantwortliche Bauleiter Marcel Pollmeier. Pollmeier wird zudem eine zweite Kolonne einsetzen, um die Arbeiten möglichst zügig erledigen zu können. Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. “Auf diese Weise wird die Baumaßnahme in der Coesfelder Innenstadt bald schon der Vergangenheit angehören“, sagt Pollmeier und hofft damit auch auf ein schnelles Ende der Corona-Krise.

Startseite Suche Kontakt Problemlösung