Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Webseite bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutz
Diese Nachricht nicht erneut anzeigen

Nähe. Kraft. Bewegung.

Deutschlandweit

Unsere Produkte und Services gibt es nun auch überregional. Auch in Ihrer Stadt.

Aktuelle Nachrichten

Viel Strom aus erneuerbaren Energien

Strom ist Strom. Nicht ganz, denn der Strom, den Versorger an ihre Kunden liefern, ist aus unterschiedlichen Energieträgern erzeugt worden. Durch die Stromkennzeichnung auf Rechnungen, in Anzeigen und Broschüren informieren die Stadtwerke Coesfeld über ihren Strommix und welche Umweltauswirkungen sich daraus ergeben.

Kennzeichnung der Stromlieferungen 2015

So setzt sich der Stromcocktail in Coesfeld zusammen
(in Klammern der Bundesdurchschnitt)

  • 45,5 % stammen aus erneuerbaren Energien ( 31,8 %)
  • 6,9 % aus Kernkraftwerken (15,4 %)
  • 47,5 % aus fossilen und sonstigen Energieträgern (52,8 %), vor allem aus Kohle und Gas.

Pro kWh werden bei der Produktion des Coesfelder Stroms rein rechnerisch 506 Gramm Kohlendioxid (CO2) frei. Im Bundesdurchschnitt sind es 511 Gramm. Der radioaktive Abfall pro kWh wiegt 0,0004 Gramm (im Gesamtdurchschnitt ebenfalls 0,0004 Gramm). Die deutschen Energieversorger sind übrigens die einzigen in der Europäischen Union, die in der Stromkennzeichnung über CO2-Emissionen und radioaktiven Abfall informieren.

Die Stromkennzeichnung ist eine Informationspflicht nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG).

Grafik Strommix 2015
Informationen zur Stromkennzeichnung nach § 42 EnWG